Tittensex mit einer Studentin

Tittensex mit einer Studentin

Porno Teens gibt es ja reichlich. Alleine vor meinem Auge hüpfen drei herum. Ich hasste diese stark geschminkten Teens, die gerade das Studium begannen und sich dann anzogen wie eine Nutte. Mein Blick huschte weg von den Porno Teens, die ihre Tangas nicht mehr höher ziehen könnten. Ich hatte nur Augen für eine besondere Studentin. Sie hieß Janette und hatte genau die Attribute, die ich an Frauen mochte. Dicke Titten. Ich liebte dicke Titten und ganz ehrlich, es kann doch gar nicht dick genug sein bei einem weiblichen Vorbau. Sie schien sich dieser besonderen Eigenschaft aber gar nicht bewusst zu sein. Denn andere Frauen mit solch einer Tittengröße betonen voller Stolz ihren mächtigen Hügel der Lust.

Studentin mit geilen Titten

Die Studentin mit geilen Titten wollte ich unbedingt ficken. Denn Tittensex mit einer Studentin hatte ich noch nie. Die Weiber, die ich bis heute immer kennengelernt hatte, waren wenig gut bestückt. Eine Studentin nackt zu sehen, ist bei den geilen Tussen kaum ein Problem. Ich fasste allen Mut zusammen und lud die Studentin mit den geilen Titten zur Party heute Abend ein. Sie schaute mich komisch an. Gut, sie war nicht unbedingt das Beuteschema der meisten Studenten, aber sie stimmte zu. Okay, heute Abend war meine Chance. Das war meine Gelegenheit den Tittensex mit einer Studentin zu erleben. Wir trafen uns am Abend auf der Party. Ich sorgte sofort für reichlich Alkohol. Denn nur so würde ich die graue Maus aus ihrem Haus holen können. Das Luder vertrug auch noch einiges. Na Hauptsache sie merkt vom Tittensex auch noch was. Ich zog mich mit ihr in einen leeren Raum zurück. Nun hieß es die ganzen Verführungskünste anzuwenden. Ich streichelte die mir Unbekannte. Der Alkohol schien geholfen zu haben, denn sie schmiss sich förmlich an meinen Hals. Wir versanken in einer innigen und wilden Fummelei. Die Klamotten flogen nur so zu Seite. Nackt lag das Luder nun vor mir. Ihre vollen Titten waren zu verführerisch. Ich konnte nicht mehr anders und musste mein Gesicht darin versenken. Ich legte mein Gesicht zwischen ihre prallen Hupen. Mein nächster Gedanke galt nur noch meinem Schwanz, der sich zwischen die geilen Titten pressen wollte.

Ich spritzte ihr ins Gesicht

Ich spritzte ihr ins Gesicht

Das geile Luder lag ja schon auf dem Rücken. Ich musste nur noch meinen Schwanz zwischen die prallen Euter pressen. Meine Geilheit trieb mich fast dazu. Schnell hatte ich meinen strammen und pulsierenden Ständer zwischen die D-Körbchen gepresst und wichste mir den Dödel. Der Tittensex war für mich als Tittenfetischist eine Sensation. Ich konnte nicht mehr aufhören meinen Ständer zwischen die Euter zu pressen. Einen Orgasmus konnte ich ebenso wenig verhindern. Ich spritzte ihr ins Gesicht. Ganz ungewollt. Nun hatte sie meine Wichse direkt im Gesicht. Sie schaute mich entsetzt an. Ich glaube, so hatte sie sich das nicht vorgestellt. Ich rutschte von ihr herunter. Die mir Unbekannte sprang auf und verschwand sofort, nachdem sie sich das Sperma aus dem Gesicht gewischt hatte. Ich musste leicht in mich hineinkichern. So war der Tittensex mit einer Studentin nicht geplant.